SommerZeit 2020

Sehnsucht nach der Heiligen Stadt Jerusalem-Ausstellung in der Bundeskunsthalle Bonn A ngesichts der mehrtausendjährigen Geschichte Jerusalems sind sechs Monate ein Klacks: Schon jetzt lohnt sich deshalb der Blick ans Jahresen- de, wenn die Bundeskunsthalle Bonn diesem religiösen Zentrum und Ort der Sehnsüchte und Heilserwartungen eine Ausstellung widmet. Von November bis März werden von Eroberern und Pilgern mitgebrachte Reliquien, Reliquiare und Souvenirs gezeigt, in Europa von Künstlern, Schriftstellern und Forschern geschaffene Buch- und Tafelmalereien sowie Reiseberichte und historische Modelle. Kein anderer Ort der Welt hat wohl so viele Bilder heraufbeschworen, die gleichsam von schicksalhaften historischen Momenten geprägt sind wie von religiösen Sehnsüchten, künstlerischen Vorstellungen und politischen Träumen. www.bundeskunsthalle.de Einladung an alle Her(i)berts Gemeinde in Köln-Deutz veranstaltet Festjahr zum1000.Todestag ihres Pfarrpatrons M it einer Messe am Sonntag, 30. August, um 9.45 Uhr eröffnet die Kölner Gemeinde St. Heribert die Feierlichkeiten zum 1000. Todestag ihres Pfarrpatrons im kommenden Jahr. Nach der Messe, zu der alle Heriberts, Her- berts und Heribertas besonders eingeladen sind, ist die Schatzkammer geöff- net, und Paramente der vergangenen Jahrhunderte können besichtigt werden. In den folgenden Monaten gibt es Festmessen unter anderem mit den Bischö- fen aus Mainz, Lüttich, Kattowitz und Utrecht, besondere Vorträge, Ausstel- lungen und Führungen. Das Programm des Festjahres ist im Internet zu finden und wird laufend aktualisiert. www.kirche-deutz-poll.de Radwallfahrt 2021 „Tour durch Gottes Schöpfung“ Liebe Leserinnen und Leser, seit vielen Jahren sind Sie gewohnt, in unserem Sommerheft das Angebot zu einer besonderen zweitägigen Radwallfahrt zu Themen und Orten im Erzbistum Köln zu finden. Viele von Ihnen haben schon an einer solchen Tour teilgenommen. Schweren Herzens müssen wir in diesem besonderen Jahr die Radwallfahrt leider absagen. Die Covid-19-Pandemie und ihre auch für das zweite Halbjahr 2020 nicht absehbaren Folgen zwingen uns zu dieser Entscheidung, auch mit Blick auf eine mögliche Gefährdung unserer Radwallfahrer.Wir bitten Sie um Verständnis. Gleichzeitig können wir Ihnen ankündigen, dass wir die geplante neue Radwallfahrt im kommenden Jahr nachholen werden. Schon jetzt freuen wir uns darauf, dann gemeinsam mit Ihnen durch die abwechslungsreiche Landschaft der Vor- eifel mit ihren schönen und interessanten Kirchorten zu fahren. Bleiben Sie gesund und bleiben Sie uns treu! Wir freuen uns auf Sie! Ihre Redaktion der SommerZeit und das Team von pfarr-rad.de Hinweis Die Apokalyptischen Reiter über Jerusalem (Ausschnitt). Foto: bpk/Staatsbibliothek zu Berlin/Ruth Schacht 32 www.mehr-auszeit.de Foto: Marcus Laufenberg

RkJQdWJsaXNoZXIy NjE5Njc=